Alle Beiträge von Johannes

Über Johannes

Einige Angaben über mich.

Eisschwimmen Glück

Um an unserer Kälteresistenz weiter außerhalb des Trainings zu arbeiten, lädt uns David, der Trainer von Methode Naturelle, im Januar beim Frostwetter zum einem Ausflug ein.
Noch in der U-Bahn treffe ich Konrad. Wir beide sind von der Idee im Eiswasser zu schwimmen sehr aufgeregt. Einige Minuten später schließen wir uns Polina und David an und, ausgestattet mit Eispickel, machen uns auf den Weg zum Riemer See. Kein Wind, nur Sonne und Eis. Perfekt! Zum Aufwärmen gibt’s erstmal ordentlich Hackarbeit um uns ein kleines Pool aus dem Eis zu schlagen. Und wir bereiten unsere Kleider fürs nach den Schwimmen vor.

Danach folgt ein richtiger Warmlauf und David zeigt uns Atemübungen. Tief Atmen, Innerfeuer füllen… und los! Wir steigen nacheinander langsam ins Wasser. Es fühlt sich nicht kalt an, bloß Hände und Füße kribbeln ein bisschen, und wir lachen alle. Raus aus dem Wasser, schnell Kleider einziehen und wieder laufen, springen und Arme kreisen.
Einmal wieder warm, schenkt David uns eine Tasse Tee ein. Wir lächeln, ob nur als Nebeneffekt der Kälte, oder vom Glück unsere Grenzen zusammen überwunden zu haben. Das war eine fantastische Erfahrung! Danke Methode Naturelle!

Beitrag von Karim Le Meur (Erschienen im FSC News Mai 2017)

Vorbereitung auf Spartan Race

Seid ihr gerade in der Vorbereitungsphase fürs Spartan Race, Tough Mudder, ….??

Wir bieten jeden Freitag von 18:30 – 19:30 Uhr ein wöchentliches Training zur ganzheitlichen und effektiven Vorbereitung genau dieser Läufe an!

Laufen, Springen, Klettern, Balancieren, zahlreiche Hindernisse Überwinden und dafür auch die richtige Technik erlernen, anschließend ein Krafttraining – die perfekte Vorbereitung für diese Ultimativ-Läufe.

Continue reading

Forstenrieder Volkslauf 2015 (Samstagstraining fällt aus)

Das größte Event unseres Vereins steht vor der Tür. Am 21.03.2014 findet der Forstenrieder Volkslauf statt. Hier werden viele Helfer als Streckenposten benötigt.

Wieder mal eine Chance unserem Motto gerecht zu werden: „Être fort pour être utile“ J

Wir treffen uns gegen 12Uhr und der letzte Lauf startet 14:10, Siegerehrung 17Uhr.  Genaue Details folgen.

Wir helfen mit als:

  • Streckenposten: Samstag, 21.3 von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Gepäckzelt: Samstag 21.3 von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Aufbau der Zelte: Am Freitag 20.3 ab 15:30 bis abends
  • Abbau der Zelte: Samstag ab 16:30 Uhr
  • Aufbau Musikanlage: Samstag 21.3 ab 10:00 Uhr

Bitte tragt euch in folgende DOODLE Liste ein.

Vielen Dank jetzt schonmal für euer Engagement!!!

Hier schonmal der aktuelle Flyer. Und hier die Facebook-Seite des Laufes.

Weihnachtsfeier 2014

Am Sonntag nachmittags den 14. Dezember findet unsere Methode Naturelle Weihnachtsfeier statt. Wir treffen uns zum gemeinsamen Kochen/Backen, Quatschen, MN Videos schauen und draussen Spiele spielen.

Wegen Essen:

Ich werde braunen Reis und Nudeln anbieten. Bitte nehmt etwas passendes dazu mit, zB verschiedene Saucen, Gemüse, Salate, Eier, Käse, … (Zur not mache ich etwas Tomatensauce :D). Auch für die Nachspeise/Snack einfach mitnehmen was euch einfällt. Ich denke so wird es für alle etwas passendes geben Ihr müsst/sollt auch bitte keine riesigen Portionen mitnehmen. Nadja und ich kochen Kürbissuppe dazu.

Ort: Gemeinschaftsraum Forstenrieder Allee 46a
Datum: 14. Dezember
Zeit:  15:00 Uhr bis 19:00 Uhr

 

Überblick Änderungen November 2014

Nach eurem Feedback gab es einige Änderungen im Trainingsablauf.

  • Neues Familientraining jeden Sonntag (an der Isar), jeder ist willkommen
  • Neues Intensivtraining jeden Freitag, es wird viel gelaufen
  • Neues Schwimmtraining jeden Freitag, jeder ist willkommen
  • Das Training an jedem 5. Samstag im Monat findet jetzt statt an der Isar im Forstenrieder Wald statt.

Gleichzeitig möchte ich euch noch auf folgende Events hinweisen:

Sportfest und Tests nach Georges Hébert

Am Samstag, den 29. November machen wir ein ‚Sportfest‘ im Forstenrieder Wald. Das Training geht an diesem Tag von 11 Uhr bis 14 Uhr. Phillip bereitet verschiedene Tests nach dem Vorbild von Georges Hébert vor, zum Beispiel Laufen, Springen und Werfen.

Treffpunkt: Ende der Maxhofstraße
Zeit: 11:00 Uhr, Samstag 29. November 2014

Edit: PDF-Dateien: Testbogen, Bewertungstabelle TestGruppenauswertung Test 2014

Continue reading

Neues Intensivtraining an jedem Freitag

Ab sofort gibt es jeden Freitag ein neues Intensivtraining. Treffpunkt ist um 18:30 Uhr am Olympiazentrum. Ziel des Trainings ist es dass sich fitte Teilnehmer mal richtig auspowern können. Das heisst es wird mehr gelaufen und die Übungen intensiver ausgeführt. Bitte nur teilnehmen wenn ihr euch 100% gesund und fit fühlt.

Anschliessend gibt es ein Schwimmtraining das für alle gedacht ist. Das Schwimmtraining findet von 19:30 bis 20:30 Uhr im Olympiabad statt. Philipp wird mit euch verschiedene Spiele und Rettungsübungen im Wasser machen, sowie Übungen zur Verbesserung des Schwimstils. Dort kann jeder mitmachen und die Teilnehmer vom Intensivtraining können ihre letzten Kraftreserven aufbrauchen.

Wir wünschen euch schonmal viel Spass bei den neuen Trainings 🙂

Apfelernte 2014

Ich verrate euch, wo ihr super Bio-Äpfel kriegt. Bei unserer guten Freundin Delia wachsen ca. 200 Apfelbäume. Sie würde sich wahnsinnig freuen, wenn ihr bei der Apfelernte mithelft.

Ihr kommt dabei auch nicht zu kurz. Neben einem tollen angewandtem Méthode Naturelle Training mit laufen, tragen, klettern,… ach ja bei den Schwaben heißt es auch brocke, schüttle und glauben kommt die 11. Disziplin „esse“ auch nicht zu kurz. Beschenkt werdet ihr mit so vielen Äpfeln, wie ihr nach Hause nehmen könnt.

Wann und Wo fragt ihr euch? Nach längerem hin und her steht jetzt der Termin endgültig fest.

Am Sonntag, dem 12.10.2014 fahren wir nach Bad Ditzenbach (bei Ulm) zur Ernte der reifen und süßen Äpfel. Wir fahren gegen 7:30Uhr los.

Bitte gebt bis Ende nächster Woche Bescheid ob ihr mitfahrt, dann können wir auch gern Fahrgemeinschaften bilden.

LG,
Isa + Philipp + Nick

PS:
Aus arbeitsrechtlichen Gründen raten wir euch, es nicht nach Wilhelm Tell zu tun 😉

Resumee vom Sommerfest 2014

MN Munich wurde 3 Jahre alt und das haben wir groß gefeiert, mit unserem Besuch aus Belgien! Dessen Bericht auf Französisch mit vielen Bildern Munich 2014.

Also was waren die Highlights dieses Wochenendes?

Typisch bayrisch haben wir in einem Biergarten mit einer deftigen Brotzeit aus Brezn und Obazda gestartet. Anschließend sind wir noch an einen coolen Spielplatz an der Hackerbrücke gelaufen und dann noch bis zum Marienplatz weiter. Tolle, laue Sommernacht, die zu einer Abkühlung im nächsten Brunnen einlud 😉

Continue reading

Pilou hat uns beim Training besucht

An letztem Wochenende hat uns Pilou aus Leipzig besucht. Er trainiert eigentlich Parkour (er hat angefangen mit American Parkour APK). Hat sich aber für Methode Naturelle eingesetzt indem er zum Beispiel Bücher von Georges Hebert aus dem Französischen ins Englische übersetzt hat.

Was haben wir miteinander gemacht? Am Freitag Abend die Stadtnachtwanderung: nachdem wir uns vom Riemer Messeberg unser Ziel im malerischen Sonnenuntergang ausgespäht haben, sind wir los – und haben uns erstmal richtig verlaufen. Komische dunkle Stelle in der Nähe von ner Autobahn mmmh ok ^^ Haben es dann aber doch noch bis zum Berg am Laim geschafft. Am Samstag vormittag dann regelmäßiges Training im Forstenrieder Wald, erst eine Stunde kontinuierlich in Bewegung bleiben (was wir bis auf paar Stellen sogar ganz gut geschafft haben), und dann etwa eine dreiviertel Stunde kreative Bewegungen im Wald suchen (freies Training). Das tolle am Training im Wald: selbst bei der großen Hitze in der Stadt war es im Wald angenehm kühl 🙂 Am Samstag nachmittag haben wir das Wochenende dann noch im Olympiapark inklusive Rote Stadt ausklingen lassen.

War aufjedenfall ein schönes Training, und darauf dass wir uns bald wieder sehen 🙂

Abschließend noch ein Bild von uns haha (Pilou ist ganz rechts vorne :D)

Pferdegespann im Wald

Sommerfest 2014

We want to invite everybody to our summer party 2014 from 4th July to 6th July. (Zum Beitrag auf Deutsch)

Friday, 6pm, Beergarden and Night Hike

We will meet at 6pm at the ‚Taxisgarten‘ beergarden. A parking area can be found at ‚Taxisstrasse 12,‘ otherwise you can reach the garden with public transportation U1 station ‚Gern.‘

After we had dinner there, we will start our Night Hike at around 8pm. We will walk through Munich and have a look at some traditional sights and sport sights (for example cool playgrounds).  The walk ends approximately at 11pm at Olympiazentrum.

Saturday, 11am, Training in the forest

We meet at 11am at the crossing ‚Maxhofstraße – Argelsriederstraße.‘ 

We will warm-up for 30 minutes, then train in groups for another hour, play a game with ‚etre-fort-pour-etre-utile‘ background for an hour and walk back 🙂

Our bus to the next location is the bus 267 from ‚Fürstenried West‘ to ‚Lochham (S).‘ It departs at 14:30 and 15:10. We should get the first on to arrive on time for the next training 🙂

Saturday; 3pm

It’s time to swim in the river Würm. We meet at 15:00 at Phillip’s home at ‚Buchenstrasse 5‘.

Saturday, 6pm

Our barbecue starts at 6pm also at Phillip’s home at Buchenstrasse 5. Please, everybody who wants to come should bring some small food with him, like a salad or fingerfood (like chips or grapes) or desserts.  We provide the meat, cheese, and beverages.

Sunday, 10am

We meet at Olympiazentrum at 10:00. (Navi: ‚Helene-Mayer-Ring‘) to train a urban oriented Methode Naturelle training.

Accomodations

Ehlingers -> Fügmann, Compere -> Hahn, Beugnier -> Mikulasch, O’Connor -> Prandi

Tasks

The summer party is organized by our training members. Just that you don’t forget your task:

Ben&Desi: Bring some food to Hirschgarten. Heinrich: Brings meat, cheese and his grill. Judit: Baguette and bread, and also the grill. Silvana: Buchweizensalat. All others: bring some food to the party 🙂

Sommerfest-Flyer

Workshop für Schüler des Maximiliansgymnasium

Im Rahmen ihres Oberstufenseminars „Zu Fuss über die Alpen“ haben 15 Schüler und Schülerinnen des Maximiliansgymnasiums an einem einstündigen Methode Naturelle Training mit uns teilgenommen. Als Vorbereitung für eine Reise über die Alpen wollen sich die Schüler/innen über verschiedene Trainingsmethoden informieren.

Das Wetter war richtig schön sonnig und vielleicht waren gerade deshalb alle Schüler/innen mit grösster Begeisterung dabei. Sie schnupperten in erste Übungen der zehn Methode Naturelle Familien (ohne Schwimmen :)) und lernten auch die Grundlagen des Plateau Training kennen.

Ich denke, die Übungsstunde hat allen Teilnehmern grossen Spass bereitet, und war eine gelungene Abwechslung zum Schulalltag. Vielleicht baut ja auch der ein oder andere das eben Gelernte in seine persönliche Vorbereitung mit ein. Meiner Meinung nach, eignet sich Methode Naturelle aufgrund der Vielseitigkeit optimal für dieses Vorhaben.

Trainingsverbesserung: Laufen

Nachdem wir im Januar und Februar das Marschieren intensiver trainiert haben ist nun im Maerz und April das Laufen dran!

George Hébert schreibt dazu (hier Seite 25):

Laufen ist die wichtigste Uebung. Sie trainiert viele Muskeln des Koerpers, verbessert Atmung und Ausdauer und foerdert Kraft und Agilitaet der unteren Gliedmaßen.

Wir unterscheiden zwischen ‚Courses éducatives‘, ‚Courses éducatives combinées‘ und ‚Courses utilitaires‘.

Im Training werden wir auch einige Techniken aus der ‚Laufbibel‘ ueben. Der Autor (Marquardt) bietet auf seiner Homepage auch kostenlose Uebungsplaene an, welche in 12 Wochen auf eine gute und gesunde Zeit ueber 5 km, 10 km, 21 km oder 42 km vorbereiten.

Schneeschuhwanderung

Von Polina

Liebe MN! Jetzt geht es Berg auf! 🙂

Wir marschieren mit Schneeschuhen hoch. Runter müssen wir auch gehen.

Ort werde ich nach Wetter entscheiden: Lermoos (Österreich), Tegernsee oder Lengries. Alles kann man mit dem Bayern-Ticket oder BOB gut erreichen.

Länge der Tour wird auf die Teilnehmer angepasst. Wir setzen ein Ziel, z.B. Wolfratshauser DAV Hütte in Lermoos. Wir gehen los und schauen wie es jeder geht. Je nach dem, können wir auch umkehren ohne Ziel zu erreichen. Hütte finden wir auf jedem Fall. Mehr info für mögliche Strecken folgt. Continue reading

Mithelfen beim Aufbau von Rollstuhlbasketball

Auf der Münchner Freiwilligenmesse diesen Samstag haben wir den Verein für Rohlstuhlbasketball kennengelernt. Dieser braucht regelmäßig Unterstützung beim Aufbau der Halle, zum Beispiel beim aufhängen von Sponsorenbannern.

Das letzte Heimspiel der Saison ist am 8. Februar 2014, und dort möchten wir das erste Mal mitanpacken. Wir treffen uns dann am Samstag 8. Februar um 12:00 Uhr in der Halle an der Säbener Straße 49, München.

Aufräumen in Deggendorf

IMG_0341_1Das Hauptprinzip von Méthode Naturelle ist „sei stark, um nützlich zu sein“. Abgesehen von der täglichen Hilfsbereitschaft, die man überall leisten kann, trainieren wir auch, um in Katastrophensituationen helfen zu können.

Im Juli 2013 wurde die Stadt Deggendorf, so wie viele andere flussnahe Städte überflutet. Dies richtete nicht nur finanziellen Schäden sondern auch seelische Schmerzen an. Die Häuser der Menschen waren teilweise bis vollständig unter Wasser, was man ganz deutlich sehen konnte, nachdem die Katastrophenhilfe die ersten freiwilligen Helfer zuließ. Die betroffenen Menschen und die Stadt brauchten Hilfe, um die Schäden zu beheben und ihre Häuser wieder bewohnbar zu machen. Aus benachbarten Orten und Städten kamen ganze Mannschaften Freiwilliger, um beim Aufräumen zu Helfen.

Auch wir haben uns entschieden zu Helfen und sind mit einer achtköpfigen Gruppe nach Deggendorf gefahren. Continue reading

Belgien 2013 – Reisebericht

Es ist Montag und wir fahren gerade in der Nähe von Aachen über die belgische Grenze. Etwas Regen nieselt vom Himmel herab. Die Stimmung im Auto ist gut, denn alle sind gespannt auf die folgenden sechs Tage: zehn Trainings in zehn Städten Belgiens mit den dortigen, sehr erfahrenen Méthode Naturelle Gruppen.

Nach einigen Minuten erreichen wir Visé, eine kleine Stadt nördlich von Lüttich. Dort nehmen wir an unserem ersten Training mit den Übungsleitern Jacques und Michel teil. Continue reading